DER SONOTHEWO 2017

Tolle Songs und 2 Gewinner

Am 22. Juli 2017 fand am Kemnader See beim ersten Summer Joy auch der erste Sonothewo statt.

12 Songs standen zur Auswahl und von Chile bis Usbekistan waren so ziemlich alle Musikregionen vetreten. Nur an Afrikanischer Musik konnte sich wohl noch niemand so richtig heran trauen.

Nach den ersten Wertungen sah es nach einer klaren Sache für Verenas „Bor yoki yo'q“ aus Usbekistan aus. Erst gegen Ende holte Marios Mexikanerin "Anahi" mächtig auf und so standen beide zum Schluss mit 20 Punkten da, bei gleicher Anzahl von Wertungen. Erst die Zahll der höheren Wertungen sorgte für die Hauchdünne Entscheidung zugunsten von Mario - im Herzen waren aber beide Sieger! Einen tollen dritten Platz belegte Britta mit 17 Punkte und dem schönen Song aus dem Iran von Arash. Mit der Chilenin Mon Laferte folgte Sandra auf Platz 4 und unterstrich die Musikalische Dominanz der Frauen an diesem Abend.

Letztendlich ein schöner Wettbewerb, der im nächsten Jahr garantiert eine Fortsetzung finden wird!

Danke an David für diese schöne Idee zum Sonothewo und für die gesamte Organisation!

1. Mexico -  Anahi   „Amnesia“  (Mario)   20 Punkte

2. Usbekistan - Munisa Rizayeva va Rayhon „Bor yoki yo'q“ (Verena)   20 Punkte

3. Iran - Arash  „Joone Man“ (Britta)  17 Punkte

4. Chile - Mon Laferte „Si Tu Me Quisieras" (Sandra)  10 Punkte

5. Saudi Arabien - Hassan el Shafei ft. Ahmed Sheba  „Weshoosh“ (Tom E)  9 Punkte

6. Kolumbien - Maluma  „Felices los 4“ (Mic) 9 Punkte

7. Brasilien - Kaoma ft. Loalwa Braz Vieira  „Lambada“ (Olaf) 9 Punkte

8. USA - Donna Summer ft. Ziggy Marley  „Cryons“ (Sascha) 8 Punkte

9. Südkorea - Sistar "Alone" (Andreas vR) 7 Punkte

10. Jamaika - Omi  „Cheerleader“ (David) 5 Punkte

11. Taiwan - Jay Chou  „Handwritten past“ (Andi) 3 Punkte

12. Trinidad & Tobago - Londonbeat "Thinking about you" (Tom Re) 3 Punkte

 


12 mutige Teilnehmer namentlich Britta, Sandra, Verena, Andreas v. R., Mic, Thomas Ku., Olaf, Dieter, Thomas Kl., Andreas S., Mario und David durchschwammen die tiefsten Meere, bezwangen die höchsten Berge und liefen durch die tiefsten Täler auf der Suche nach dem besten Lied auf unserem Planeten. Fündig wurden sie in den Ländern Saudi-Arabien, Mexiko, Iran, Brasilien, Südkorea, USA, Trinidad & Tobago, Usbekistan, Taiwan, Jamaika, Chile und Kolumbien. Es erwarten abwechslungsreiche Musikrichtungen, die zum Tanzen und Mitsingen einladen und Summerfeeling und gute Laune verbreiten!
 
Euer David

Was ist der SONOTHEWO?


Das ist ein neuer Musikwettbewerb, der im Rahmen des Summer Joy stattfindet. Der
SONOTHEWO steht nicht nur für gute Laune, Summerfeeling, Party, internationale
Rhythmen, bisher unbekannte Klänge und weltoffenes Flair, sondern ist auch eine
Abkürzung für SONgs Of THE WOrld. Sinn und Zweck ist es daher, jedem
anwesenden Gast unseres Stammtisches oder in dem Fall des Summer Joys die
Möglichkeit zu geben, sich mit der Musik außerhalb Europas und der
Eurovisions-Familie zu beschäftigen und ein Lied, das eigentlich schon immer an
einem Liederwettbewerb hätte teilnehmen müssen, einmal der Allgemeinheit zu
präsentieren und sich damit einer Bewertung zu stellen. Jeder Teilnehmer ist
gleichzeitig auch Jury und stimmt über die anderen Lieder ab. Neben der Spannung,
einmal selbst in einem Wettbewerb zu sein, bekommt man so ein weites Spektrum
von zum Teil völlig unbekannten (und darum meist um so interessanteren) Titeln
geboten.

********************************************************************************

Regeln für den “Sonothewo“


Kriterien zur Auswahl der Beiträge:
1. Keine Lieder aus EBU-Mitgliedsländer und dessen aktuelle
Kolonien/Außenterritorien oder Länder, die bereits am ESC (Semifinale/Finale oder
einer Länder-VE) teilgenommen haben! Alle teilnahmeberechtigten Länder stehen
unten.
2. Alle Beiträge die am Stammtisch-Contest (2005 bis heute) oder Deutschland Grand
Prix (2014 bis heute) angemeldet wurden, dürfen nicht eingereicht werden,
auch nicht in Coverversionen.
3. Alle übrigen Songs, die nicht unter die oben genannten Kriterien fallen dürfen zum
Contest angemeldet werden, auch wenn die Interpreten selbst schon an einer VE
oder am ESC teilgenommen haben.
4. Jeder eingereichte Beitrag darf maximal 4:00 Minuten lang sein. Wenn der Beitrag
länger ist, kann er nur dann in den Contest eingebunden werden, wenn es nicht zu
einer Überschreitung von max. 10 % der Maximalen Gesamtlänge des Titels kommt.
Im Einzelfall entschiede ich als Organisator des Contests selbst und informiere
den/die Einreicher/in darüber.
5. Die Beiträge dürfen weder rassistische noch sexistische oder sonstige rechts- oder
linksradikale sowie politische Äußerungen beinhalten. Auch dürfen keine sie
Beschimpfungen oder Diffamierungen von Personen oder Gruppen zum Inhalt
haben.


Kriterien zur Auswahl der Künstler:
Der solo Künstler/in, Duette, Trios und Bands müssen einen eindeutigen Bezug zum
Land haben, für das sie antreten. Bei Duetten, Trios und Bands reicht es, wenn ein
Mitglied den deutlichen Bezug zum vertertenden Land aufweist (z.B. gebürtig aus
dem Land). Ist dies gegeben, herrscht freie Sprachwahl.
Vorbereitung der Vorführung:
Die Beiträge werden als MP3- oder WMA-Datei, also als reine Audio-Datei zum
Hören, vorgeführt. Ich bitte euch mir die entsprechende Datei zu mailen, sodass eine
Teilnahme und Präsentation des Beitrags am Wettbewerbsabend gewährleistet ist.


Durchführung der Wertung:
1. Anwendung findet das, etwas abgewandelte, Wertungssystem des ESCs von
1957-1961. Jeder Teilnehmer/in kann insgesamt 10 Punkte vergeben. Gefällt zum
Beispiel nur ein Lied, dann bekommt es 10 Punkte, es gefallen 10 Lieder, dann
bekommt jedes Lied nur einen Punkt. Hier ist die Punkteverteilung also ganz
individuell aufteilbar. Dem eigenen Beitrag darf man natürlich keine Punkte geben.
2. Werten dürfen alle „Paten“, die geistig und körperlich anwesend sind. Auch Gäste
die keinen Beitrag eingereicht haben, dürfen, wenn Sie Lust haben, tapfer
mitwerten.
3. Sollte der/die “Pate/Patin” kurzfristig verhindert und somit nicht anwesend sein, wird
der eingereichte Beitrag vom Wettbewerb ausgeschlossen.
4. Jeder “Pate/Patin” wertet individuell für sich alleine und geheim. Jegliche vorherige
Absprachen werden für alle beteiligten “Paten/Patin” einen Abzug von 20 Punkten
und 20 Jahre schlechten Sex zur Folge haben.
5. Die Identität, also welcher “Pate/Patin” sich hinter den einzelnen Beiträgen verbirgt,
bleibt bis zur Wertung geheim. Jegliches vorherige Offenbaren wird ebenfalls einen
Abzug von 20 Punkten und ebenfalls 20 Jahre schlechten Sex zur Folge haben.

Einsendeschluss:
30.06.2017, 23:59 Uhr. Bei Sonderfällen oder besondere
Ereignisse/Situationen sind auch, nach Absprache mit dem Organisator, auch
Ausnahmen möglich.


Startreihenfolge:
Alphabethische Reihenfolge der Interpreten des eingereichten Beitrags.

Teilnehmerländer des neuen Contests:
Afrika:
Angola, Äquatorialguinea, Benin, Botsuana, Burkina Faso, Burundi,
Dschibuti, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea,
Guinea-Bissau, Kamerun, Kap Verde, Kenia, Komoren, DR Kongo,
Rep. Kongo, Lesotho, Liberia, Madagaskar, Malawi, Mali, Mauretanien,
Mauritius, Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia,
Sao Tome und Principe, Senegal, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe,
Somalia, Südafrika, Sudan, Südsudan, Swasiland, Tansania, Togo,
Tschad, Uganda, Westsahara, Zentralafrikanische Republik

Asien:
Afghanistan, Bahrain, Bangladesch, Bhutan, Brunei, China, Hongkong, Indien, Indonesien,
Irak, Iran, Japan, Jemen, Kambodscha, Kasachstan, Katar, Kirgisistan, Kuwait, Laos, Macau,
Malaysia, Malediven, Mongolei, Myanmar, Nepal, Nordkorea, Oman, Osttimor, Pakistan,
Philippinen, Saudi Arabien, Singapur, Sri Lanka, Südkorea, Syrien, Tadschikistan, Taiwan,
Thailand, Turkmenistan, Usbekistan, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam

Ozeanien:
Amerikanisch Samoa, Cook Inseln, Fidschi Inseln, Föderierte Staaten von Mikronesien, Guam,
Kiribati, Marshallinseln, Mikronesien, Nauru,
Neuseeland, Niue, Nördliche Marianen, Palau, Papua Neuguinea, Salomonen,
Samoa, Tahiti, Tokelau, Tonga, Tuvalu, Vanuatu

Amerika:
Antigua Barbuda, Argentinien, Bahamas, Barbados, Belize, Bolivien, Brasilien,
Chile, Costa Rica, Domenica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Grenada,
Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Jamaika, Kanada, Kolumbien,
Kuba, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Surinam, Trinidad und Tobago, Uruguay, USA, Venezuela


Datenschutzerklärung